Das wahre Glück.
Kommentare 4

LIA-Podcast: Danke Krise!

Bank im Grünen. Beschreibung dessen, was mir guttut.

Vorangestellt: Ich freue mich riesig, dass Du da bist & Dir die Zeit nimmst, diesen Podcast zu hören… Bitte denke aber daran: Alles, was ich erzähle, sind ganz persönliche Erfahrungen, mein ganz persönlicher Weg…  Ich bin kein Profi, was Depressionen angeht und daher der Hinweis: Im Fall einer Erkrankung oder auch bei Verdacht auf Vorliegen einer Depression gibt es HIER wertvolle Informationen, wo Du Hilfe findest.

Nachdem ich vor einigen Tagen eeendlich den für die Podcast-Aufnahme nötigen Adapter aus dem Briefkasten gefischt hatte, war ich frohen Mutes, dass es nun zeitnah werden würde mit meinem Projekt.Und so saß ich Anfang dieser Woche verstöpselt und verkabelt am neuen Rechner und legte los… Besser gesagt: Ich wollte loslegen.

Zwei, drei fixe Tests im Programm und schon drückte ich frohgemut & etwas aufgeregt den „Aufnahme-Button“.  Was dann passierte, weiß ich nicht mehr. Das Thema ergriff regelrecht Besitz von mir und ich redete und gestikulierte und rutschte auf meinem Stuhl rum und Bähm! Fertig!

Wow! Was war das denn?

Ich mein – dass ich das Medium mag. Ja… Aber das hier war ein Ritt. Und beim Anhören merkte ich das auch… Die Aufnahme war vom Ton her nicht wirklich optimal, nicht wirklich perfekt – aber das, was ich sagte, wollte einfach raus… Perfekt hin oder her…

Ich beschloss also, dass so zu lassen. Passt doch zum Thema! „Danke Krise!“ Denn es ist eben diese Krise, die mich unter anderem gelehrt hat, meinen Perfektionismus einfach ab und zu mal zur Seite zu schieben und zu machen. Inklusive Fehler. Weil ich nur so weiterkomme, Lerne… Erfahrungen sammle…

Und so ist am Ende eine Podcastfolge mit Stärken und Schwächen entstanden… Schön!

Danke Krise!

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.