Die einfachen Dinge.
Kommentare 8

Über die Entdeckung der Langsamkeit

langsam leben

 Jetzt ist es schon einige Wochen her, dass wir auf`s Land gezogen sind… Und seitdem ist es hier auf dem Blog und überhaupt sehr ruhig geworden… 

Ich bin ganz ehrlich – es ging nicht anders 😉

Denn stell Dir vor, Du hast über viele Jahre hinweg einen Traum, eine Idee, die Dein Herz nicht loslässt… und trotz Rückschlägen, viel Risiko, Unwägbarkeiten und so manchem Zweifel zwischendurch ist das alles plötzlich doch Realität und Du mittendrin!

Ich sag Dir – das ist Leben pur! So intensiv und echt, dass es mich die ersten Wochen tatsächlich ein wenig sprachlos gemacht hat. Und ja, auch Glücks-Tränen kullerten so oft wie lange nicht… 

Doch wie sieht es nun aus, unser „neues“ Leben? Und was daran ist so anders? So besonders für uns?

Die Entdeckung der Langsamkeit

Auf jeden Fall ist da diese Ruhe… Ganz selbstverständlich ist sie da. Immer. Und das macht so viel mit uns…  So lässt sie mich zum Beispiel ganz intensiv wahrnehmen, wie sehr ich Teil dessen bin, was mich hier umgibt… Teil der Natur. Lärm, Ampeln, Staus am frühen Morgen… All die Hektik der Welt scheint hier ganz weit weg… Ein Umstand, der es uns allen erlaubt, zum Wesentlichen zurückzukommen. Unseren eigenen Lebens-Takt zu finden. Und wie es derzeit aussieht, ist der viel langsamer, bewusster, ruhiger…

langsam leben

… denn wie oft streife ich hier einfach durch die Gegend und lasse den Blick schweifen… Und wie gut tut mir genau DAS!

Und auch der Sohn macht seine ersten Erfahrungen mit dem Landleben… wie zum Beispiel beim Mithelfen bei der „Apfelernte“…

… oder bei Streifzügen durch die neue Umgebung – Naturschätze finden & stolz präsentieren…

… und sich von Opa die neuen Nachbarn zeigen lassen 😉

Angekommen

Und am Abend, dann, wenn alle Abenteuer erlebt & alle Geschichten erzählt sind, dann geht`s für uns Erwachsene oft nochmal zur Baustelle… mit dem warmen Gefühl im Bauch, dass der Mut, die eigene Komfortzone zu verlassen, (auch finanzielle) Risiken einzugehen, die Angst an die Hand zu nehmen und dem Ruf des Herzens zu folgen, genau richtig war!

der Traum vom Eigenheim

… denn gerade dort, auf einer alten, kleinen Wald-Bank oberhalb vom Haus, ist sie ganz intensiv zu spüren… Diese unglaubliche Fülle! entschleunigt leben

Und ich bin so dankbar für dieses Gefühl… und hab Tränen in den Augen… weil mir nichts, wirklich gar nichts fehlt… Außen und Innen passen zusammen. Wie zwei Puzzleteile.

… und ich denke daran, wie lange ich auf der Suche war. Wie lange ich das Gefühl hatte, etwas fehlt… Und doch nichts von dem, was ich angeschafft oder erreicht habe, diese Leere füllen, die Suche beenden konnte.

Erst die Auseinandersetzung mit mir, meinen Wünschen, Bedürfnissen, Talenten und Leidenschaften brachte mich auf den Weg. Auf MEINEN Weg… und an diesen Platz. 

Teilen macht glücklich:

8 Kommentare

  1. Hallo Anja, ich mag deinen Blog und deine Texte total gerne, ich kann so viele Gedanken sooo gut nachvollziehen. Wir sind dieses Jahr erstmal in einem Vorort gezogen, überlegen aber immer wieder, ob wir uns noch weiter „raustrauen“ sollen … Sehr schön, dass ihr so einen tollen Ort für euch gefunden habt!

    • Liebe Birte,

      hab Dank für Dein liebes Blog-Kompliment… Das bedeutet mir wirklich viel… Und ja, halte mich gern auf dem Laufenden, wie es bei Euch so ist. Das wäre schön 😉

      Dicker Drücker
      Anja

  2. Hallo Anja.
    Seit einigen Monaten bin ich stille Mitleserin von deinem Blog und beim Lesen dieses Beitrages kullerten mir die Tränen nur so runter.
    Deswegen muss ich dir einfach schreiben, wie großartig deine Texte und Fotos sind.
    Ich bin selbst auf dem Land aufgewachsen und merke nun, wo ich meine Kinder beim aufwachsen begleite, wie sehr mich die Natur geprägt hat.
    Dein Beitrag macht mir Mut weiter an meinen Traum zu glauben und zu arbeiten – zurück aufs Land!
    Mach weiter so und ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich danke Dir von Herzen für Deine warmen Worte… Es sit soooo schön, Menschen wie Dich hier zu wissen… Lass Dich nicht abbringen von dem, was DIR wichtig ist & glaube an Dich und Deine Träume. Ich wünsche Dir dafür Mut, Zuversicht und Menschen an Deiner Seite, die Dich unterstützen und einfach liebhaben 😉

      Wir lesen uns…

      Anja

  3. Barbara sagt

    Liebe Anja,
    mit Freude lese ich deinen Blogg und muss so sehr an letztes Jahr denken wo wir gemeinsam mit deinem kleinen süssen Spatz barfuß im Bach standen, wo wir die schönen Momente genossen haben, wo ihr euch treiben habt lassen, neugierig ward was kommt, euch eingelassen habt auf Neues, wo die Jause soooo geschmeckt hat, ich in unendlich glückliche Augenpaare schauen durfte…danke für die schönen Stunden mit euch😘😘😘 Ich gratuliere euch für euren Mut und freue mich so sehr das ihr euren Traum erfüllen konntet…
    ♥️liche☀ige Grüsse aus den Bergen Al barbara

    • Anja sagt

      Liebe Barbara,

      wie schön, hier von Dir zu lesen – und mir geht es ganz genauso… Wie oft denke ich an unsere „schicksalhafte“ Begegnung, die so unverhofft & schön & im Gleichklang war 😉 Ja, wir hatten einen wirklich unvergesslichen Tag mit Euch in den Bergen, ihr Herzensmenschen… Und wir sind dankbar für jeden einzelnen Moment… und pssst: Wir wollen wiederkommen! Bald…

      Fühl Dich von Herzen gedrückt!!
      Anja

  4. Angela Daume sagt

    Das trifft den Nerv. Bei uns ist es Anders,wir sind in die Großstadt mit Park und Seen vor der Stadt Leipzig gezogen.Wir wollten mit den Kindern zusammen sein und die Gelegenheit mit toller Wohnung und Arbeit im Salon unserer Tochter musste ergriffen werden.
    Doch dieses Ankommen und sich wieder Finden,alte Dinge abhaken und zurück lassen ,Neues entdecken und etwas Gemeinsames wachsen lassen,Das kann an jedem Ort geschehen,sich neu erleben und einlassen das sind Prozesse mit allen Emotionen und Potenzial sich zu entwickeln.Auch Ängste überwinden und Freude über bewältigte Dinge.Ja das ist Leben pur und zeigt ,dass es sich lohnt, auf Zukunft zu bauen…Alles Gute und weiter so. Angela Daume

    • Anja sagt

      Das klingt ganz wunderbar liebe Angela – und ja, es kann an jedem Ort geschehen, den Dein Herz Dir weist 😉 Ich wünsche Euch alles alles Liebe auf Eurem Weg & danke Dir dafür, dass Du Deine Geschichte hier mit uns teilst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.