Das wahre Glück.
Kommentare 2

Vorfreude

Achtsamkeitstrainer Anja

Eeendlich darf ich es euch erzählen!! Im Juni, genauer am 4., findet mein erster Impulstag statt… Thema „Stressbewältigung über Achtsamkeit“… an einem meiner liebsten Orte…

Doch wie kam es dazu? Nun, der Reihe nach… Bis vor zwei Jahren verlief mein „Leben“ eigentlich ganz klassisch: …,  Abitur, Uni, dann der Einstieg in die Welt der Wirtschaft… alles wie am Schnürchen. Scheinbar. Erfolg, Glück, Liebe, alles. Scheinbar. Dann nach 10 Jahren der Zusammenbruch. Komplett.

Und alles half nicht…

Doch dann kam die Achtsamkeit in mein Leben. Schritt für Schritt. Ganz sachte, fast unbemerkt. Erst über ganz persönliche Erfahrungen, die mir unendlich gut taten. Mir, dem rationalen Hirn, das „mit so einem Esokram“ (wie falsch ich doch lag) nie etwas anfangen konnte.

Und wegen dieser persönlichen Erfahrungen begann ich so ziemlich alles zum Thema „Achtsamkeit“ zu verschlingen und meine Faszination wurde noch größer… Ja und dann – dann machte ich Nägel mit Köpfen und begann 2015 eine Ausbildung zur Achtsamkeitstrainerin beim DFME (Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit) – eine Synthese aus dem buddhistisch basierten Konzept der Achtsamkeitspraxis, Erkenntnissen der aktuellen Stressforschung und modernen Neurowissenschaften.

Konkret: 770 Stunden Fachausbildung in anderthalb Jahren. Und regelmäßig 583 km weit weg von daheim.

Parallel dazu entstand dieses Blog, in dem ich meinen ganz eigenen Weg dokumentiere, meine ganz persönlichen Erfahrungen festhalte… Achtsamkeit ist für mich also Herzensthema & Haltung und dazu noch eine ganz wunderbare Möglichkeit, das eigene Leben zu gestalten… aus einem ganz anderen Blickwinkel heraus.

Ja, und nun ist der nächste Schritt dran… Achtsamkeitstrainerin sein… und ich freue mich so so sehr darauf!! Und sollte ich Dich nun etwas neugierig gemacht haben,… dann schau doch einfach mal oben rechts auf dem Blog in die neue Rubrik „DU & ICH“. Dort findest Du alle Infos zu meinem ersten Impulstag.

Reicht nicht? Noch Fragen offen? Dann schreib mir doch eine Mail. Oder ruf mich an. Oder nutze das Kommentarfeld… Ich bin da.

Teilen macht glücklich:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.