Das wahre Glück.
Kommentare 2

Liedergeschichten – Wieder am Leben

Wieder am Leben

Der gestrige Beitrag … er hat „eingeschlagen“ – so viele Leser auf dem Blog, auf Facebook, … und auch bei mir im Postfach… auf dem Handy… berührende Worte… persönliche Geschichten, mitten aus dem Leben…

Es war überwältigend. Und es zeigt mir, dass Depressionen THEMA sind. Dass diese Krankheit Ehrlichkeit, Offenheit und Öffentlichkeit braucht. Und dass man darüber sprechen sollte, immer und immer wieder – erst recht hier auf lebenistansteckend…

Viele waren aber auch erschrocken, betroffen, haben sich Sorgen um mich gemacht…

Das hat mich sehr aufgewühlt, bewegt, berührt – aber ihr habt mich auch wieder einmal inspiriert… weil ich darüber nachgedacht habe, wie ich euch ein Zeichen geben kann. Wie ich euch dieses Gefühl vermitteln kann, wie es mir aktuell geht – was für eine Wendung diese Krankheit bei mir genommen hat. Nehmen kann. Hoffung – ohne viele Worte…

Und plötzlich war die Idee zu „Liedergeschichten“ in meinem Kopf…

Kennt ihr das? Ihr hört ein Lied und Melodie und Text drücken etwas aus, das ihr gar nicht selbst hättet so verpacken können? Und ihr denkt die ganz Zeit jajaja… oder weint, lacht, habt Gänsehaut? Weil ein Gefühl, welches in euch wohnt, plötzlich konkret, lebendig, in Wort und Melodie da ist?

Und ihr eure ganz persönliche Geschichte dazu habt…??

Ich kenne das nur zu gut…

Gerade zu der Geschichte meiner Diagnose, der Krankheit selbst gibt es viele Lieder… Vielleicht mache ich dazu irgendwann mal meinen ganz eigenen Soundtrack…

Heute, jetzt, in diesen Tagen jedoch ist es ganz konkret ein Lied, welches mich trägt… Mein „kleiner“ Bruder hat es mir „geschenkt“… ein wunderbarer Mensch, der mich kennt wie kaum jemand. Mein bester Freund…

Es beschreibt mein derzeitiges Lebensgefühl so wunderwunderbar – und ich heule jedes Mal, wenn ich es höre…

Und ihr? Habt ihr vielleicht auch eine „Liedergeschichte“ für mich? Und Lust auf weitere „Liedergeschichten“ von mir?

Teilen macht glücklich:

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Mandy sagt

    Schluchz… Ein sehr schönes Lied und so schön das es Dein Inneres beschreibt.
    Verschlinge regelmäßig still Deine Geschichten, Gedanken und Erinnerungen. Ganz oft saß ich dabei auch schluchzend auf der Couch und hab meinen Mann etwas erschreckt. Oft habe ich mich schon selbst wiedererkannt, auch wenn es mir bisher zum Glück nicht die Beine so weggerissen hat wie Dir vor fast zwei Jahren. Aber genau dann sind Deine Worte auch eine große Hilfe. Man konzentriert sich wieder bewusster auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Manchmal verläuft man sich einfach im Alltagsstress. Danke dafür liebe Anja! Ich wünsche Dir weiterhin soviel Kraft, Mut, Freude, Liebe und ganz viel Aufmerksamkeit!

    • Anja
      Anja sagt

      Liebe Mandy,

      es ist sooo schön, zu wissen, dass Du hier bist… und ich bin ein wenig verlegen, wenn ich das lese… aber auch ganz ganz dankbar, dass die Idee mit diesem Blog keine Einbahnstrasse ist. Dass am „anderen Ende“ jemand ist, bei dem etwas „zum klingen“ gebracht wird 🙂 DANKE dafür und alles alles Liebe für Dich und Deine Familie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.