Das wahre Glück.
Schreibe einen Kommentar

Ausgelassen sein … und ein bisschen erwachsen

Ausgelassen sein

Erwachsensein find ich manchmal doof (darf man das eigentlich laut sagen?)… Besonders doof finde ich es, wenn ich merke, dass es mir den Blick verstellt – auf mich. Mich am Ausgelassen sein hindert. Mir Genuss-Momente im Leben klaut. Weil ich die Dinge „erwachsen-kompliziert“ mache. Und weil ich denke und denke und denke … Bedenken habe (schon wieder was mit denken ;-))… In meinem Kopf die Schubladen auf und zu gehen und ich erwachsen daneben stehe und es zulasse…

Oft bin ich dann traurig und etwas hilflos. Bis vor Kurzem…

Ausgelassen sein? – Check

Vor Kurzem nämlich hab ich etwas ausprobiert: Und zwar hab ich mal den Blickwinkel verschoben. Oder verschenkt. Wie man es nimmt … Fand ich ne gute Idee. Machen die Kreativen auch immer… so entstehen zum Beispiel coole Möbel (unter anderem Tische, die von der Decke hängen und keine Beine haben… nur so am Rande)…

Aber ich schweife ab… Zurück zum Ausgelassen sein… Was hab ich getan? Ich habe mich als Mama mal etwas zurück genommen und mich auf meinen Sohn eingelassen… ohne Schublade/Rolle/Erwartung im Kopf…

Und es ist HIMMLISCH:

  • Wir haben im Kaufhaus Fußball gespielt. In der Sportabteilung. Samstagnachmittag (um die Zeit isses ganz schön voll :-)).
  • Wir waren zusammen auf dem Spielplatz schaukeln. Sonntagfrüh halb neun. Gaaanz allein…
  • Wir haben zu LAUTER MUSIK wild in der Bude getanzt. Montagabend halb zehn.
  • Wir haben Deutschland gegen Nordirland gestern im Playmobil Funpark geschaut.
  • Wir haben heute verschlafen und uns darüber kaputt gelacht.

… und heute Nachmittag waren wir im Freibad… 🙂 Hatte Pommes …


 

Ach ja, … und heute ist ja auch noch ein besonderer Tag… denn die drei Gewinnerinnen eines Meditationskissens von Lotuscrafts stehen fest… Es sind:

1. Schwesternwerk
2. Jana
3. Franke, Conny

Schickt mir doch bitte eine E-Mail mit eurer Anschrift an anja@lebenistansteckend.de, damit sich euer Gewinn bald auf den Weg machen kann.

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.